Einen Termin
machen
0211/ 55 71 118
Telefonzeiten: 10:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 20:00 Uhr Montag, Dienstag, Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr Mittwoch
07:30 - 15:00 Uhr Freitag

Endodontie

Feinarbeit bei der Behandlung von Zahnwurzeln

Bei der Endodontie geht es um die Behandlung der Zahnnerven, der Wurzeln oder der Wurzelkanäle. Chronische Entzündungen im Wurzelbereich sind nicht nur äußerst schmerzhaft, sie können auch zum Verlust einzelner Zähne führen. Eine Wurzelkanalbehandlung ist oftmals die letzte Möglichkeit, einen Zahn zu erhalten und somit kostenintensive Brücken oder Implantate zu umgehen. Das Ziel der endodontischen Behandlung ist die Erhaltung des eigenen Zahnes.

Notwendig ist die endodontische Behandlung meist, wenn der Nerv im Inneren des Zahnes entzündet ist. Sehr tiefe Karies kann beispielsweise eine Ursache dafür sein. Mit der Endodontie können heute viele Zähne gerettet werden, die bis vor wenigen Jahren noch standardmäßig gezogen worden wären. Die häufigsten Behandlungen in der Endodontie sind Wurzelkanalbehandlungen.

Außerdem kann bei einer ersten, fehlgeschlagenen Wurzelbehandlung eine „Wurzelkanalbehandlungs-Revision“ erforderlich werden. Ist auch diese nicht erfolgreich, wird oft eine chirurgische Wurzelspitzenresektion durchgeführt.

Wann ist Endodontie notwendig?

Wenn konventionelle Behandlungen scheitern, sind spezielle Maßnahmen der Endodontie heutzutage sehr erfolgreich. Mit speziellen Vergrößerungstechniken können die Zahnärztinnen von didenta Entzündungen und ihre Verursacher – meist Bakterien – in den winzigen feinen Kanälchen des Zahninneren entdecken und entfernen.

Je früher – je besser: Deshalb sollten Patientinnen und Patienten bei Zahnschmerzen gleich zu didenta in die Praxis kommen. Nur so kann eine Wurzelkanalerkrankung ausgeschlossen oder rechtzeitig behandelt werden. Moderne Endodontie liefert voraussagbare Ergebnisse und Erfolgsquoten. Eine professionell durchgeführte Wurzelbehandlung kann Zahnschmerzen verhindern und endodontisch behandelte Zähne mit einer Erfolgsquote von mehr als 90 Prozent dauerhaft erhalten. Für eine fachgerechte Behandlung von Wurzelkanälen ist das Team der zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis didenta in Düsseldorf ausgebildet und spezialisiert.

Was ist bei der Endodontie zu beachten?

Die Wurzelkanäle sind oft sehr fein, verzweigt und gekrümmt, so dass hier höchste Präzision erforderlich ist.

Die Behandlungen können aufgrund der Feinarbeit in einigen Fällen etwas mehr Zeit und mehrere Sitzungen beanspruchen. Es ist äußerst wichtig, die Wurzelkanäle gründlich zu reinigen und sicherzustellen, dass keinerlei bakterielles oder entzündliches Gewebe mehr vorhanden ist.

Wie wird ein Zahn endodontisch behandelt?

Voraussetzung für eine Diagnose ist die Anfertigung einer Röntgenaufnahme von Zähnen und Kieferknochen, idealerweise mit 3D-Röntgentechnik.
Die Zahnärztinnen von didenta in Düsseldorf benutzen spezielle feine Instrumente und Feilen, mit denen sie den Wurzelkanal aufbereiten und erweitern. Dies erfolgt in

mehreren Arbeitsgängen mit präzisen Auf- und Abwärtsbewegungen der rotierenden Instrumente, ist sehr zeitaufwändig und erfordert großes Fingerspitzengefühl, denn die Wurzelkanäle sind nicht immer gerade angelegt, sondern können auch gebogen sein. Dies erschwert die Aufbereitung des Wurzelkanals und dauert länger. Röntgenbilder geben Aufschluss über Länge und Form der einzelnen Wurzelkanäle und das Ausmaß der Entzündung.

Anschließend muss der präparierte Kanal gründlich mit desinfizierenden, entzündungshemmenden Lösungen gespült und durchgängig gemacht werden, um entzündetes Gewebe und Bakterien zu entfernen. Zum Abschluss trocknen die Zahnärztinnen den Kanal mit feinen Papierspitzen und versiegeln ihn provisorisch mit speziellen Füllmaterialien, wie z.B. Guttapercha-Gummistiften, Pasten oder Zement, um ein erneutes Eindringen von Bakterien zu verhindern. Sollten bis zur nächsten Sitzung keine weiteren Beschwerden auftreten, wird der Zahn endgültig verschlossen. Diese Methode hat sich aufgrund ihrer hohen Erfolgsquote etabliert.

Mehr zum Thema Endodontie erfahren Sie in unserer Praxis

Sie möchten mehr zum Thema Endodontie erfahren? Dann sprechen Sie uns bitte an. Bei allen Fragen zur Endodontie können Sie sich gerne an uns wenden. Wir vereinbaren einen Termin, damit wir Sie ausführlich und persönlich beraten können.

Bald in neuen Räumlichkeiten

Noch moderner, noch komfortabler:
didenta zieht um!

Viele von Ihnen, liebe Patientinnen und Patienten, werden es vielleicht schon mitbekommen haben. Unsere Zahnarztpraxis wird ihren Standort von Niederkassel 700 Meter weiter in Richtung Oberkassel verlegen, somit sind wir noch zentraler und besser zu erreichen.

In diesen Tagen haben bereits die Umbauarbeiten begonnen und wenn alles weiter nach Plan verläuft, werden wir Sie schon im Frühsommer in unseren neuen Räumlichkeiten begrüßen dürfen. In der Lütticher Straße entsteht derzeit unser neues Domizil, eine moderne Zahnarztpraxis in großzügigen, hellen und freundlichen Räumlichkeiten.

Mehr Platz für die Behandlung, modernste Ausstattung: Das ganze Team von didenta freut sich schon auf den Umzug und darauf, Sie künftig in unserer neuen Praxis in Oberkassel begrüßen zu dürfen. Bis es soweit ist, werden wir selbstverständlich weiterhin für Sie und Ihre Zahngesundheit hier vor Ort da sein.

Ihr Praxisteam von didenta