Einen Termin
machen
0211/ 55 71 118
Telefonzeiten: 10:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 20:00 Uhr Montag, Dienstag, Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr Mittwoch
07:30 - 15:00 Uhr Freitag

Zähneknirschend durch die Nacht: Bruxismus. Das können die Folgen sein

Zähneknirschend nimmt man etwas hin, Zähne zusammenbeißen und durch – diese alten Redensarten beschreiben treffend ein Phänomen, an dem viele Menschen leiden: Nächtliches Zähneknirschen. Oder Bruxismus, wie es in der Fachsprache heißt. Nachts werden Probleme buchstäblich immer und immer wieder durchgekaut. Häufig merkt man die Aktivitäten im Schlaf erst dann, wenn die Zähne schon Abnutzungserscheinungen zeigen, ein Knacken im Kaumuskel auf dauerhafte Überanstrengung hinweist oder sich unerträgliche Kopfschmerzen einstellen. Dahinter stecken oft psychische Belastungen wie Stress und unbewältigte Probleme. Helfen kann eine Kauschiene – und das Erlernen von Entspannungstechniken.

Bei Bruxismus hilft Aufbissschiene, die nachts getragen wird

„Viele Menschen sind von nächtlichem Zähneknirschen betroffen“, so Zahnärztin Dr. Rosi Lewandowski von didenta, der zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis aus Düsseldorf. “Die Gründe müssen nicht zwangsläufig psychischer Natur sein, sondern können auch in einer Fehlstellung des Gebisses liegen. Auch schlecht sitzender Zahnersatz kann schuld sein“. Was auch immer die Ursache ist: Bruxismus kann nicht nur den Schlaf stören, sondern auf Dauer auch zu schweren körperlichen Schäden an Zähnen und Kiefergelenk führen, aber auch zu Verspannungen der Nackenmuskulatur und Kopfschmerzen.

Als zahnärztliche Gemeinschaftspraxis ist dem Team von didenta in Düsseldorf die Behandlung von Bruxismus sehr wichtig. Erste Hilfe bei nächtlichem Zähneknirschen bietet eine Aufbissschiene, die nachts getragen wird und den Kiefer und das Kiefergelenk entlasten und so das nächtliche Knirschen und Mahlen verhindern soll. So wird der Knirscher vor sich selbst geschützt. „Als moderne zahnärztliche Praxis in Niederkassel sind wir mit unserer medizinischen Erfahrung und unserem Fachwissen gerne für Bruxismus-Betroffene da. In unserer Zahnarztpraxis finden Sie kompetente Ansprechpartnerinnen“, so Dr. Heike Fischer von didenta.

Zurück

Bald in neuen Räumlichkeiten

Noch moderner, noch komfortabler:
didenta zieht um!

Viele von Ihnen, liebe Patientinnen und Patienten, werden es vielleicht schon mitbekommen haben. Unsere Zahnarztpraxis wird ihren Standort von Niederkassel 700 Meter weiter in Richtung Oberkassel verlegen, somit sind wir noch zentraler und besser zu erreichen.

In diesen Tagen haben bereits die Umbauarbeiten begonnen und wenn alles weiter nach Plan verläuft, werden wir Sie schon im Frühsommer in unseren neuen Räumlichkeiten begrüßen dürfen. In der Lütticher Straße entsteht derzeit unser neues Domizil, eine moderne Zahnarztpraxis in großzügigen, hellen und freundlichen Räumlichkeiten.

Mehr Platz für die Behandlung, modernste Ausstattung: Das ganze Team von didenta freut sich schon auf den Umzug und darauf, Sie künftig in unserer neuen Praxis in Oberkassel begrüßen zu dürfen. Bis es soweit ist, werden wir selbstverständlich weiterhin für Sie und Ihre Zahngesundheit hier vor Ort da sein.

Ihr Praxisteam von didenta