Einen Termin
machen
0211/ 55 71 118
Telefonzeiten: 10:00 - 18:00 Uhr
08:00 - 20:00 Uhr Montag, Dienstag, Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr Mittwoch
07:30 - 15:00 Uhr Freitag

Hätten Sie’s gewusst? Rauchen schadet auch dem Zahnfleisch

Rauchen schadet nicht nur der Gesundheit im allgemeinen, sondern insbesondere auch Zähnen und Zahnfleisch. Raucher haben nämlich ein erhöhtes Risiko für eine Zahnfleischerkrankung, die dann gewöhnlich auch schwerer verläuft und schlechter behandelbar ist als bei Nichtrauchern. Ihr Risiko wird umso höher, je mehr sie rauchen und je länger sie schon Raucher sind. Die Ursache dafür liegt darin begründet, dass Tabakrauch Chemikalien enthält, die das Bluten des Zahnfleisches unterdrücken. Die Durchblutung des Mundraums verschlechtert sich, das im Tabakrauch enthaltene Nikotin bewirkt, dass sich die Adern im Zahnfleisch und der Mundschleimhaut verengen und so weniger Blut ins Gewebe gelangt. „Häufig wirkt das Zahnfleisch von Rauchern blass und grau. Unsere Immunzellen sind auf den Transportweg über das Blut angewiesen. Rauchen schwächt deshalb die Abwehrkräfte in der Mundhöhle – der Körper kann sich gegen Krankheitserreger weniger effektiv zur Wehr setzen. Auch ist die Wundheilung bei Rauchern häufig verzögert“, so didenta-Zahnärztin Dr. Heike Fischer. 

Schlechtere Durchblutung, übler Atem: Rauchen schädigt Zahnfleisch und Zähne

Auch die optischen Auswirkungen von Tabak auf die Zahngesundheit sind für Betroffene oft unschön: Bei nahezu jedem Raucher stellen sich mit der Zeit unattraktive Zahnverfärbungen ein. Die im Tabakrauch enthaltenen Teerstoffe hinterlassen einen bräunlich-gelben Film auf dem Gebiss, der sich selbst durch gründliches Zähneputzen kaum entfernen lässt. „Diese Zahnbeläge sind weit mehr als ein kosmetisches Problem. Die raue Oberfläche erleichtert es Bakterien, sich an den Zahnschmelz anzulagern. Das wiederum kann Zahnkrankheiten wie Karies und Parodontitis begünstigen“, ergänzt Dr. Rosi Lewandowski. „Eine unangenehme Eigenschaft dieser Bakterien ist es zudem, dass sie flüchtige Schwefelverbindungen erzeugen. Diese Schwefelstoffe sind eine der Hauptursachen für schlechten Mundgeruch“, weiß die Zahnärztin.

Hinzu kommt eine optische Folge des Rauchens: Gelbe Zähne durch Zigaretten: Rauchen schadet der Zahnoptik

Dies geschieht durch die Inhaltsstoffe der Zigarette, die beim Inhalieren des Rauchs an den Zähnen haften bleiben. Stoffe wie Ammoniak, Teer und Nikotin bilden einen festen Belag auf den Zähnen, eine Gelbfärbung ist die Folge.

Zurück

Bald in neuen Räumlichkeiten

Noch moderner, noch komfortabler:
didenta zieht um!

Viele von Ihnen, liebe Patientinnen und Patienten, werden es vielleicht schon mitbekommen haben. Unsere Zahnarztpraxis wird ihren Standort von Niederkassel 700 Meter weiter in Richtung Oberkassel verlegen, somit sind wir noch zentraler und besser zu erreichen.

In diesen Tagen haben bereits die Umbauarbeiten begonnen und wenn alles weiter nach Plan verläuft, werden wir Sie schon im September 2022 in unseren neuen Räumlichkeiten begrüßen dürfen. In der Lütticher Straße entsteht derzeit unser neues Domizil, eine moderne Zahnarztpraxis in großzügigen, hellen und freundlichen Räumlichkeiten.

Mehr Platz für die Behandlung, modernste Ausstattung: Das ganze Team von didenta freut sich schon auf den Umzug und darauf, Sie künftig in unserer neuen Praxis in Oberkassel begrüßen zu dürfen. Bis es soweit ist, werden wir selbstverständlich weiterhin für Sie und Ihre Zahngesundheit hier vor Ort da sein.

Ihr Praxisteam von didenta