Hightechmethode CEREC

Veröffentlicht am

Zeit ist eine knappe Ressource. Wir möchten Ihnen mehr Zeit schenken, indem bestimmte Behandlungen durch den Einsatz eines modernen CEREC - Gerätes verkürzt werden. Waren bislang unangenehme Abdrücke, Provisorien und längere Wartezeiten bis zum Einsetzen des Zahnersatzes erforderlich, zeigt die moderne Zahnheilkunde mit der Hightechmethode CEREC neue Wege auf. CEREC ist ein computergestütztes Verfahren zur Herstellung von Zahnersatz – keramisch und metallfrei. Nach Entfernung der alten Füllung oder Karies wird der Zahn mit einer 3D-Kamera gescannt und am Computer rekonstruiert. Diese Daten werden an ein Schleifgerät weitergeleitet, welches den gewünschten Zahnersatz mit einer Präzision, die der mit Handarbeit erreichten weit überlegen ist, aus einem Keramikblock herausschleift. Direkt im Anschluss kann der neue Zahnersatz eingegliedert werden. Unter bestimmten Voraussetzungen geschieht dies alles sogar in nur einer Sitzung. Sie können bei didenta der Herstellung Ihres Inlays aus hochwertiger Keramik zusehen.

Der Einsatz von CEREC bietet Ihnen nicht nur einen höheren Behandlungskomfort, sondern ermöglicht zudem Zahnrestaurationen mit optimaler Ästhetik, Langlebigkeit und hoher Verträglichkeit. Mittlerweile gehört CEREC (vor über 20 Jahren von Prof. Mörmann in Zürich entwickelt) zu den am besten untersuchten Methoden in der Zahnheilkunde. Es ist daher nicht verwunderlich, dass vollkeramische Inlays, Veneers, Kronen und Brücken sich wegen der ausgezeichneten Ästhetik und Körperverträglichkeit zunehmender Beliebtheit erfreuen.

Wenn Sie weitere Erklärungen zu CEREC wünschen oder Interesse haben, das Verfahren einmal demonstriert zu bekommen, stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Zurück